Kampagne 2021 trotz Corona?

am .

Liebe Mitglieder, Akteure & Fans der Närrischen Brauscht, 

auch wir mussten uns diese Woche schweren Herzenz der Diskussion um eine Kampagne mit Covid19 stellen. "Fasching mit Maske", das klingt ja zunächst garnicht so verkehrt... Aber Schunkeln mit 1,5 m Abstand, bitte nach jeder Getränkebestellung die Hände desinfizieren und überhaupt (noch) weniger Karten verkaufen können??? 

Die Gesundheit unserer Akteure und Zuschauer liegt hierbei in unserer Verantwortung und schon allein deshalb bleibt uns gar keine andere Wahl. Die Bundesregierung lässt uns hier bisher im Stich, aber Ernst und Vernunft, zwei Dinge, die in der närrischen Zeit eigentlich abgeschrieben sind, müssen dieses Jahr Vorrang haben. Deshalb bedauern wir sehr die Kampagne 2021 hiermit offiziell abzusagen.

Wir hoffen auf Euer Verständnis und eure Treue, damit wir hoffentlich in 2022 alle wieder gemeinsam feiern können.

Euer Vorstand

der Närrischen Brauscht 1974 e.V.

 

Informationen zum Kartenvorverkauf

am .

Informationen und Neuerungen zum Kartenvorverkauf und bei den Veranstaltungen:

 
Für die 1. und 2. Sitzung können maximal 8 Eintrittskarten für jede Sitzung pro anstehender Person gekauft werden.
 
Ab 8:30 Uhr liegen „bewachte“ Listen aus, auf die man seinen Namen und die Anzahl der Karten, die man kaufen möchte einträgt. Diese Liste regelt später die Reihenfolge beim Kauf. Sie gibt keine Auskunft darüber, ob man am Ende die Karten erhält, die man möchte. 
 
Der Verkauf startet wie gewohnt um 10 Uhr nach der Reihenfolge auf der Liste. 
 
An den Sitzungen werden zukünftig beim Eintritt Bändchen am Handgelenk befestigt. Damit ist gewährleistet, dass nur eine Person die jeweilige Eintrittskarte nutzt.
 

Kampagne 2020

am .

Nähere Informationen zum Kartenvorverkauf folgen in Kürze!

2020