Chronik

am .

1974 beschlossen die 5 Vorsitzenden unserer 5 größten Braunshardter Ortsvereine die Gründung des „Närrischen Braunshardt“. Manfred Heinz für das DRK, Günther Becker von der FFB, Helmut Urban vertrat den SSV, Waldemar Benz für den TSV und last but not least Willi Volz für den Chor Braunshardt sollen hier lobend erwähnt werden.

Bereits am 19.01.1974 konnte die 1. Sitzung im Saal des Gasthauses Adler veranstaltet werden. Es war der Beginn einer langen Tradition.

Ab 1977 waren es dann sogar schon zwei Sitzungen und ab 1978 sogar ein zusätzlicher Kinderfasching, die das Bräuschter Publikum erfreuten.

1975-1985 übernahm der nun letzte hier anwesende Gründer Willi Volz den 1. Vorsitz des Zusammenschluss der Vereine für das „Närrische Braunshardt“. Unter seiner Leitung entstand dann auch am 17.02.1984 das erste Ordenskolleg, dessen Tradition wir auch heute Abend wieder hoch halten.

Über zwanzig lange Jahre übernahm ein Fünfer-Rat aus den fünf 1. Vorsitzenden die Organisation der Sitzungen. Leider konnte diese Tradition mit dem Wachsen der jeweiligen Mitgliedsvereine zumindest von den 1. Vorsitzenden nicht mehr geleistet werden.

Nach und nach wurden die Gremien, der Vorsitz und die Rolle des Präsidenten aber ganz einfach von unterschiedlichsten Vereinsmitgliedern gestemmt, bis schließlich einzelne Vereine ihre Teilnahme an den Vorbereitungen und der Durchführung der Sitzungen ganz zurückziehen mussten.

Mit dem Wechsel des letzten Damengremiums in der Kampagne 2011 /2012 zur heutigen Truppe, waren es offiziell nur noch das DRK und der TSV unter deren Hut die Bräuschter Fastnacht weiter bestand.

Die Zusammenarbeit von Vereinsmitglied zu Vereinsmitglied, von Alt und Jung war dabei immer eine Bereicherung für uns alle, von der wir dank Bräuschter Institutionen wie Jutta Schwarz auch heute noch profitieren können.

Sich an die Geschichte zu erinnern ist fast genauso wichtig, wie an der Zukunft zu arbeiten. Die Aufrechterhaltung und das Weiterführen unserer Bräuschter Fastnacht haben wir vom Gremium der „Närrischen Brauscht“ auf unsere Fahnen geschrieben. Immer schwieriger wurde es jedoch in den letzten Jahren für uns mit den Vorgaben des Finanzamtes, der Versicherungen und weiteren Stolpersteinen dies umzusetzen. Unser Wunsch ist es, dass die „Närrische Brauscht“ auch noch in vielen Jahren auf stabilen Füßen stehen kann und genau deshalb haben wir uns nach langem Überlegen dazu entschieden den nächsten Schritt zu wagen.

Am 10.10.2015 gründeten wir deshalb die„Närrische Brauscht 1974 e.V.“ als ersten offiziellen Fastnachtsverein von Braunshardt. Die Zahl „1974“ soll hierbei an die lange Tradition unserer Bräuschter Fastnacht und natürlich an die viele Mühe und Arbeit der uns vorangegangenen Gremien, Helfer und Akteure unserer Ortsvereine erinnern. Wir sind der Überzeugung, dass Braunshardt mit diesem Schritt keine Vereinszusammenarbeit verloren hat, sondern die Möglichkeit entstanden ist einen alten – neuen Verein besser zu unterstützen und zu pflegen.